Einweihung des 1. Kinderbücherschrankes in Hannover vor unserem Gemeindezentrum

Eltern-Flyer
hier als Download
eltern-flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Lesehilfeprojekt

für Grundschüler im Alter von 7 bis 10 Jahren

dienstags 15-18 Uhr

 

 

„Ich finde nicht, dass die Kinder lesen sollen, weil es vernünftig ist zu lesen“, sagte Astrid Lindgren einmal. „Sie sollen lesen, weil es Freude macht zu lesen.“ Und sie sprach dabei das Wort FREUDE in energischen Großbuchstaben aus.

(aus: Monika Osberghaus, Was soll ich denn lesen? 50 beste Kinderbücher, München 2003)

 

 

Unsere Motivation:

Ausgelöst durch die schlechte Pisa-Studie hat eine Gruppe von Lehrerinnen dieses Projekt ins Leben gerufen.

 

Unser Ziel:

Die Freude am Lesen zu fördern.

Kinder sollen befähigt werden, sich ohne Hilfe lesend durch die Welt zu bewegen, um so ein ausgewogenes Verhältnis im Umgang mit den Medien zu gewinnen.

 

Wir arbeiten mit:

... den schulüblichen Materialien aus den bekannten Fachverlagen, die wir auf der „didacta“ ausgewählt haben.

 

Dieses Angebot ist kostenlos!

 

Unser Programm besteht aus den folgenden Einheiten:

 

           - Vorlesen, selber lesen, in verteilten Rollen

              lesen, Lesespiele

 

           - Diktate schreiben

 

           - Grammatikübungen

 

           - Wortspiele

 

           - Konzentrationsspiele und - übungen

 

Die unterschiedlichen Übungen dienen der gezielten Förderung der Kinder. Das Arbeiten in kleinen Gruppen ermöglicht es, die Leseschwächen besser zu erkennen.

 

 

Informationen und Anmeldung:

Schlägerstraße 5, 30171 Hannover

dienstags 15-18 Uhr

 

oder

E-Mail: uta.hartmann@adventisten.de

 

Die „Lese!nsel Südstadt“ ist ein soziales Projekt der Adventgemeinde Hannover-Süd,

unterstützt durch die Stiftung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten!